Google Building Maker, Modellierer für 3D-Gebäude

Anonim
Google Building Maker, modellatore per gli edifici 3D

Google stellt einen Modellierer zur Verfügung, mit dem Sie dreidimensionale Gebäude in Google Earth einfügen und so zur Erstellung von 3D-Inhalten beitragen können.

Das Hinzufügen eines Gebäudes erfolgt in vier Schritten: Die Position wird durch Zoomen auf die Stadt mit einem Platzhalter ausgewählt und vergrößert, um das zu modellierende Gebäude auszuwählen. Anschließend können Sie mit einem einfachen Zeichnungssystem die 3D-Blöcke an den von Google bereitgestellten Fotos ausrichten. Achten Sie dabei darauf, den Block auszuwählen, der die Gebäudeform am besten repräsentiert, und richten Sie ihn an den auf dem Foto sichtbaren Ecken aus (wie dies bei Spielzeugsteinen der Fall ist) Verwendung von Blöcken unterschiedlicher Form, vom klassischen Parallelepiped bis hin zu Blöcken, die unterschiedliche Dachtypen darstellen.

Google Building Maker, modellatore per gli edifici 3D

Gebäude werden aus 2D-Luftbildern erstellt. Diese Bilder oder Fotografien wurden von einem Flugzeug aufgenommen, wobei die Achse der Kamera in Bezug auf den Boden geneigt blieb, damit Sie neben den Dächern der Gebäude auch die Seiten sehen können. Diese als "schräge Bilder" bezeichneten Bilder bieten eine realistischere Darstellung als herkömmliche Fotografien mit einer Draufsicht (orthogonal).

Mit dem Modellierer können Sie jeden Block manipulieren, um seine Größe und Ausrichtung zu ändern, und ihn mit anderen Blöcken kombinieren, um eine Struktur zu erstellen, die der auf den zweidimensionalen Luftbildern dargestellten Struktur entspricht. Sie können einem Gebäude einen Block zuordnen, ihn ziehen und die relativen Punkte platzieren, um den Block an die im Bild ausgewählte Struktur anzupassen.

Nachdem Sie den Block platziert haben, wechseln Sie zu einem anderen Bild, um die Winkel auszurichten, die die Form darstellen. Für jedes Gebäude stehen sechs Bilder zur Verfügung, um die am besten geeignete Position und Textur zu erhalten. Während der Erstellungsphase können Sie eine Vorschau auf Google Earth anzeigen und das Modell speichern (Sie können einen Namen und eine Beschreibung für die Bildergalerien vergeben). Sobald das Modell fertig ist, wird es geprüft und, falls akzeptiert, zu Google Earth hinzugefügt und möglicherweise von Millionen von Benutzern angezeigt.

Die Voraussetzungen zum Testen des Modellierers sind: ein Mac (Intel oder PowerPC) mit Mac OS X 10.4 oder höher, Safari 3.1 oder höher oder alternativ FireFox 3.0 oder höher.