Anonim
logomacitynet1200wide 1

Nemetschek hat das Vectorworks-Release 2012 angekündigt, ein Update für die gesamte Produktpalette der 2D / 3D-Konstruktionssoftware: Vectorworks Designer, Architect, Landmark, Spotlight, Basic und das Renderworks-Modul. Die neue Version ist mit OS X Lion kompatibel und enthält mehrere wichtige Verbesserungen, darunter:

  • Verbesserte 3D-Modellierung: Die Software ist jetzt in der Lage, das 3D-Modell beim Überfahren des Cursors zu analysieren und den Arbeitsplan automatisch festzulegen, sodass der Benutzer die Arbeitspläne nicht mehr manuell festlegen muss. Diese automatische Erkennung des Plans ist auch die Grundlage für die neue 3D-Größenoption. Weitere 3D-Modellierungsfunktionen umfassen den automatischen Zugriff auf das Extrusions- / Protusionswerkzeug nach der Profilerstellung sowie allgemeine Verbesserungen an den Bearbeitungswerkzeugen.
  • Verbesserte BIM-Funktionen: Mit der neuen Funktion Gebäudepläne können Designtransparenzen vertikal und dynamisch auf die definierten Bodenabmessungen bezogen werden. Mit dem Boden verbundene Objekte wie Wände, Säulen, Böden und Treppen können nun verschiedene Zwischenböden durchlaufen und automatisch aktualisiert werden, wenn Änderungen an den Bodenmaßen vorgenommen werden. Darüber hinaus wurden mehrere Verbesserungen am Verbindungswerkzeug für Wände, Räume, Treppen, Wände, Fenster und Türen vorgenommen, um die Möglichkeit einer intelligenten und effizienten Gestaltung zu verbessern. Die Unterstützung der BIM- und IFC-Standards wurde erheblich verbessert. Beim IFC-Import wird nun die Geometrie der importierten Elemente korrekt berücksichtigt, und IFC-Space-Objekte werden jetzt automatisch in Vectorworks Space-Objekte übersetzt.
  • Integration von Gebäuden und Territorien: Vectorworks 2012 kombiniert das Design des Gebäudes und des Geländes und ist die erste Software, die einen vollständigen BIM-Modellierer mit GIS-Funktionen kombiniert (verfügbar mit Vectorworks Architect, Landmark und Designer). Benutzer können georeferenzierte Informationen auf jeder Folie speichern und die Geometrie auf einer anderen georeferenzierten Kartenprojektion oder einem anderen Koordinatensystem transformieren und verbesserte Import- und Exportfunktionen für Shapefiles verwenden (nur Landmark / Designer).
  • Integrierte Rendering-Engine: Zu den Verbesserungen der Rendering-Anwendung gehört die Einführung von Renderworks-Stilen, die jetzt in Arbeitsgruppen wiederverwendet und gemeinsam genutzt werden können. Außerdem wurden die Schatten des OpenGL-Modus und der Solaranimationen über das neue Heliodon-Objekt verbessert.
  • 100 und mehr Verfeinerungen. Nemetschek hat Anforderungen wie den Röntgenanzeigemodus, eine schnellere Navigation in den Ansichtsfenstern, Optionen zum Anpassen der Hintergrundfarbe in den verschiedenen Modellierungsumgebungen, einen schnelleren Zugriff auf die am häufigsten verwendeten Einstellungen, die Auswahl von übereinstimmenden Objekten und die Verbesserung der Funktionen implementiert Änderung, Versatz, Zoomverbesserungen und vieles mehr von Bogen-Polylinien. Mit dieser Version können Sie auch verdeckte Linien zwischen sich überschneidenden Geometrien erzeugen und mit der Designer-Version Objekte entsprechend den Dateidaten ändern.
  • Neue Landmark- und Spotlight-Funktionen: Dieses Vectorworks-Landmark-Update enthält mehrere interessante Objekte für eine bessere Visualisierung, eine bessere Kontrolle über die Erstellung des Pflasters und die Möglichkeit, unterschiedliche Maße für das Muster des Pflasters und des Randes zu definieren. Vectorworks 2012 Spotlight bietet eine intuitivere Methode zum Fokussieren von Beleuchtungskörpern sowie neue Vorhangobjekte, mit denen Sie Vorhänge, Vorhänge und Hintergründe erstellen können.

Die internationale Version in englischer Sprache wird ab Ende September erhältlich sein. Die italienische Version ist ab der zweiten Oktoberhälfte erhältlich und wird der italienischen Öffentlichkeit auf der MadeExpo in Mailand und auf der SAIE in Bologna (5.-8. Oktober 2011) vorgestellt. In Italien wird die VectorWorks-Familie von VideoCOM vertrieben.

[Herausgegeben von Mauro Notarianni]